Theaterspaziergang auf den Spuren mutiger Frauen

Termin: 26. September 2021, 14:30 Uhr

„Einmal im Leben zur rechten Zeit sollte man an Unmögliches geglaubt haben“ ist ein Zitat von Christa Wolf. Viele Frauen haben in den vergangenen 2 Jahrhunderten an das scheinbar Unmögliche geglaubt: an die Gleichberechtigung von Frauen, an das Frauenwahlrecht, an die Meinungsfreiheit, an das Recht den eigenen Weg zu gehen und so schreibt die Sängerin Ella Fitzgerald nicht ohne Grund: „Gib niemals auf, für das zu kämpfen, was du tun willst. Mit etwas, wo Leidenschaft und Inspiration ist, kann man nicht falsch liegen.“

In ihrer Performance auf dem Poetenweg zwischen Landenhausen und Bad Salzschlirf nimmt Jessica Stukenberg vom Freien Theater Fulda die Zuschauer*innen mit auf einen unterhaltsamen Spaziergang auf dem gestaunt, geschmunzelt und aufmerksam zugehört werden kann. Ein Nachmittag ganz nach dem Motto Astrid Lindgrens „Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!“

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Vulkansommers statt. Landenhausen liegt an der B 254 zwischen Fulda und Lauterbach. 

Für Navi: 36367 Wartenberg, Am Hainbach 2

Gefördert durch:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s